Berlinale: Der nichtsnützige Tetsuro – “Otouto” von Yoji Yamada beendet den Wettbewerb

Keine Kommentare | Beitrag vom 21.02.2010

Tetsuro (Tsurube Shofukutei) ist ein rechter Nichtsnutz. Als Schauspieler ist er kaum bekannt, als Trinker dafür umso erfolgreicher – zum Leidwesen seiner Familie, die er gerne mal bei Feiern blamiert hat. Deswegen sind auch alle froh, dass er zur Hochzeit seiner Nichte Koharu (Yu Aoi) nicht kommen wird.

(weiter)

Berlinale: “Golden Slumber” – der Lee Harvey Oswald von Japan

Keine Kommentare | Beitrag vom 15.02.2010

Aoyagi versteht erst nicht, was sein Freund Morita damit meint: Er solle zu einem japanischen Lee Harvey Oswald gemacht werden, zu einem Sündenbock, der den Staatschef umgebracht hat. “Lauf weg”, fleht er noch. Da ist hinter ihm schon eine Bombe explodiert und der Ministerpräsident tot. Wenig später ist Aoyagi auf der Flucht – vor der Polizei und den geheimnisvollen Kräften, die für das Attentat verantwortlich sind.

(weiter)