Berlinale: “Monga” von Niu Chen-Zer Doze – Gewalt gehört halt dazu

Keine Kommentare | Beitrag vom 13.02.2010

Irgendwann in „Monga“ sagt ein junger Gangster einen allgemeingültigen Satz: Es gibt keinen besonderen Grund für Gewalt – sie gehöre eben dazu, wenn man sich einer Verbrecherbande anschließt. Das hätten die Nachwuchsbanditen in „Gomorrha“, dem auf einem Tatsachenroman basierenden italienischen Spielfilm auch so sagen können. Er gilt wohl überall auf der Welt.

(weiter)