Berlinale: Zhang Yimou verlegt “Blood Simple” in die chinesische Einöde

Keine Kommentare | Beitrag vom 14.02.2010

Das ist ja mal was Neues: Üblicherweise werden in Hollywood Remakes von Filmen produziert, deren Original andernorts ein großer Erfolg war. Der Chinese Zhang Yimou geht den umgekehrten Weg: Er nahm sich „Blood Simple“ von den Coen-Brüdern zum Vorbild und verlegte die Geschichte einfach ins chinesische Niemandsland. Dabei entstand der amüsante Wettbewerbsbeitrag „A Woman, A Gun And A Noodle Shop“.

(weiter)